Highlights 2010

27.02.1996 - Fire & Ice Arriva - †11.11.2010

Obwohl sie mit der ihr eigenen, außergewöhnlichen Willensstärke und Kraft
lange erfolgreich dagegen angekämpft hat, musste

"Fire & Ice Arriva"

heute leider doch ihrer Mutter Campari in den Hundehimmel folgen.
Trotz ihres hohen Alters war Arriva bis zuletzt die stolze und selbstbewusste
Persönlichkeit, die uns fast 15 Jahre mit großer Lebensfreude und Treue begleitet hat.

Ausgestattet mit einem unbeugsamen Willen, größtem Selbstbewusstsein und Stolz war
sie ihren Welpen gegenüber immer eine äußerst liebevolle Mutter, die sich mit einer
absoluten Hingabe, wie sie selten zu sehen ist, der Aufzucht und Pflege ihrer Kinder
gewidmet hat.

Wir werden diese in jeder Beziehung außergewöhnliche und einzigartige Gefährtin
niemals vergessen und uns immer in großer Liebe und Dankbarkeit an sie erinnern.

Danke Arriva!
In unseren Herzen wirst Du für immer weiterleben!
Nichts wird mehr sein wie bisher. 

Herzlichen Dank an alle, die so liebevoll an Arriva gedacht haben.

 Titelbestätigungen erfolgt (06.11.2010)
Nach Erfüllung sämtlicher Titelvoraussetzungen am 10.10.2010 wurden die Titel
Deutscher Champion (KfT) und (VDH)

"Fire & Ice Jazz"
zwischenzeitlich offiziell verliehen.
Herzlichen Glückwunsch an unser Damenteam!

Internationale Ausstellung in Utrecht (NL) am 24.10.2010
Nach 2009, wo sie schon aus der Jugendklasse heraus ihr erstes niederländisches CAC
erringen konnte, war auch Jazz 2. offizieller Auftritt in unserem schönen Nachbarland
ein voller Erfolg. Hier konnte sie wiederum mit der Bewertung Vorzüglich 1 ihr 2. nieder-
ländisches CAC erringen und, da es eine internationale Ausstellung war, auch die
Anwartschaft für den internationalen Champion, das CACIB. Darüber hinaus wurde sie auch
"Beste der Rasse / BOB".
    
  Richterin des Wettbewerbs war Frau I. Vogt (D).   

Bundessieger-Ausstellung in Dortmund am 16.10.2010
Auf dieser großen internationalen Ausstellung in Dortmund hat auch Fire & Ice Kylee

(genannt Joyce) ihren ersten Auftritt im Showring mit Bravour bestanden und konnte
nach einer eingehenden Begutachtung auf dem Richtertisch,

die sie, wie man sehen kann, völlig gelassen hingenommen hat,
mit einer vorzüglichen Beurteilung auch den Titel

"Bundesjugendsiegerin 2010"
erringen! Richter des Wettbewerbs war Herr P. Machetanz (D).

Dass unsere beide "Mädels" vom K-Wurf (siehe auch unten: Internationale Ausstellung Leipzig)
sich in ihrem jugendlichen Alter bereits sogar auf großen internationalen Ausstellungen so
sicher und ausgeglichen präsentieren konnten und durften, verdanken sie sicherlich insbe-
sondere der Prägung durch ihre "Leute". Nicht zuletzt hierfür gilt unser herzlicher Dank Euch:
Anke und Rainer + Karin und Lutz!!!


Spezial-Ausstellung für Terrier der OG Bonn v. 1911 im Klub für Terrier e.V.
von 1894 am 10.10.2010 in Bonn
Nach einer längeren Sommerpause ist unserem Damenteam der Einstieg in den Ausstellungsring
wieder hervorragend geglückt. Hier konnte Jazz nicht nur wieder mit der Bewertung Vorzüglich 1
das CAC erringen, sondern sie hat damit mit ihren 2 1/2-Jahren auch bereits die Voraussetzungen
zur Erlangung des Titels "Deutscher Champion (KfT und VDH)" erfüllt, worüber wir uns natürlich
sehr gefreut haben!  Richter des Wettbewerbs war Herr W. Berghäuser (D).

Kimberley auf der internationalen Ausstellung in Leipzig
am 22.08.2010

Ihren ersten Auftritt auf der internationalen "Showbühne" konnten Karin und "Kimbi"
(Fire & Ice Kimberley) in der Jugendklasse wirklich prima gestalten: V1 und "Beste der Rasse"!!!
Herzlichen Glückwunsch an das Team Leipzig!
Richter des Wettbwerbs war Herr Dr. P. Würgatsch (D). 

Jazz in Dänemark - Juli 2010

Auch Glens lieben Urlaub!
  
Dünenwanderung bei 30 Grad in Dänemark (?), da gehe ich doch lieber
zu den Jungs zum Surfen!
  
Macht ja auch Spass, denn um "meinen" Nikolas muss ich mir keine Sorgen machen,
denn der kann es wirklich!!!

Jubiläumswochende der Niederländischen Vereinigung für die
Irish Glen of Imaal Terrier - Pfingsten 2010

Anlässlich ihres 15-jährigen Bestehens veranstaltete die Niederländische Vereinigung für die
Irish Glen of Imaal Terrier dieses Mal ein buntes Jubiläumswochende im Rahmen ihres turnus-
mäßigen Welpen- und Junghundetages in Heteren vom 22. bis 24.05.2010, an dem auch viele
deutsche Glenliebhaber gerne teilgenommen haben, da man sich, nicht zuletzt auch über die
diversen Glentreffen im Muttental, in vielen Fällen persönlich ja bereits gut kennt.

Nach erfolgter Anreise am Samstagnachmittag und Aufbau von "Glen-City" auf dem wunder-
schönen Gelände des Reiterhofs "de Fruithof" in Heteren erfolgte anschließend eine

Einführung in Agility für Anfänger, die gerne wahrgenommen wurde. Der erste Tag fand
dann seinen Ausklang bei einem reichhaltigen Barbecue mit anschließendem gemütlichem
Zusammensein und "Hundeln" bei toller irischer Live-Musik in internationaler Runde.

  Das vielseitige Programm am Sonntag begann dann mit einer Trimmvorführung unserer Freundin
Corrie Meijs, gefolgt von ersten Ausstellungserfahrungen für die Welpen und Junghunde,

(Corrie bei der Arbeit)                 (Kimberley mit Chefin Karin)
wobei die "Kleinen" zwar professionell begutachtet wurden und eine ausführliche
schriftliche Beschreibung erhielten, aber nicht platziert wurden. Hier konnten Kimberley
aus unserem K-Wurf vom Herbst vergangenen Jahres und Karin schon ihre Standfestig-
keit hoch über der gewohnten grünen Wiese beweisen und eine schöne Beurteilung erhalten.

Nach dem Auftritt der "Youngsters" folgten dann verdientermaßen die "Oldies" im
Rahmen einer Seniorenparade (= älter als 8 Jahre/12 Teilnehmer) und haben bewiesen,
dass man auch "im Alter" als Glen noch entsprechend fit sein kann. Als "jüngere"
Veteranen waren aus unserer Truppe dabei (von links nach rechts):

Fire & Ice Eve (genannt Nanuque - 9 Jahre u. 3 Monate) mit Monika,
Fire & Ice Diamond (genannt Djyrrah - 9 Jahre u. 3 Monate) mit Corrie,
Jeonty Just For Fire And Ice (genannt Yoda - 10 Jahre u. 8 Monate) mit Norman.

Mit Abstand älteste Teilnehmer der Seniorenparade waren gleich "im Doppelpack", worüber
wir uns natürlich aus leicht nachzuvollziehenden Gründen besonders gefreut haben, 2 Schwestern
aus unserem A-Wurf mit 14 Jahren und fast 3 Monaten (!!!), nämlich

Fire & Ice Alaska (genannt Lotte) mit Michael und Fire & Ice Arriva mit Stefanie.

("Super gemacht ihr 2 Schwestern!!!")

Letzter offizieller Programmpunkt des 2. Tages war dann noch das "Glenracing" (Cursing/
Hasenjagd), das unsere niederländischen Freunde Huub und Theo wieder in perfekter Manier
vorbereitet und durchgeführt und an dem rund 50 (!) Glens teilgenommen haben.

 
(Kimberley auf der Suche und im "Flug")

Mit 7 Jahren und 11 Monaten knapp an der Teilnahme an der Seniorenparade vorbeigeschrammt,
zeigte auch Fire & Ice Firefly (genannt Early) hier wieder was in ihr steckt und konnte sich mit
einem Topspeed von knapp unter 29 km/h im absoluten Vorderfeld platzieren.

(Early mit Kerstin vor dem Start)

So zu sagen als "Titelverteidigerin" des Glenrennens vom Vorjahr im Muttental wartete auch

unsere Jazz ungeduldig auf ihren Einsatz und lieferte wieder eine grandiose Leistung ab (s.u.).

In diesem Wettbewerb wurde die bisherige Bestzeit eines englischen Glens bei diesem bislang
in England, Holland und Deutschland ausgetragenen Rennen nahezu "pulverisiert" und von den 3 erstplatzierten
Glens erstmals Zeiten von über 29 km/h erreicht.

2. Platz: Jazz mit Stefanie  1. Platz: Mister Finn mit Astrid  3. Platz: Nanuque mit Monika
(29,4 km/h)                      (29,5 km/h)                   (29,3 km/h)


Für die gute Vorbereitung und gelungene Durchführung der gesamten Veranstaltung bedanken
wir uns ganz herzlich bei unseren niederländischen Glenfreunden und besonders natürlich auch
bei allen Besitzern unserer Fire & Ice Kinder, die teilweise sehr lange Anfahrten auf sich ge-
nommen hatten, um dabei sein zu können und nicht zuletzt dadurch für uns dieses Wochen-
ende wieder zu einem unvergesslichen Ereignis haben werden lassen!!! 
 

VDH-Europasieger-Ausstellung in Dortmund am 09.05.2010
Nachdem Jazz auf dieser großen und renommierten internationalen Ausstellung im Vorjahr
bereits den Titel der VDH-Europajugendsiegerin gewonnen hatte, konnte sie in diesem
Frühjahr in der Altersklasse erfreulicherweise nahtlos an diesen Erfolg anknüpfen und
VDH-Europasiegerin 2010 werden.

Ihre Mutter Fire & Ice Fantaghiro hat sich mit der Bewertung Vorzüglich 1 in der
Championklasse ebenfalls wieder einmal hervorragend präsentiert und konnte hinter ihrer
Tochter insgesamt das Res. CAC und Res. CACIB erringen.

Fantaghiro und Jazz

Auch im abschließenden Wettbewerb um den besten Hund der Rasse zeigte sich unser
Wirbelwind noch einmal in allerbester Kondition und konnte auch noch
BOB werden.

Richterin des Wettbewerbs war Frau Kerstin Buss (D).