Glentreffen "Fire & Ice und Freunde" im Muttental - Pfingsten 2017 -!
Auch zum 8. Glentreffen im Muttental sind wieder viele Glenfreunde mit ihren rund 50 Glens aus dem In- und Ausland
gerne auf die landschaftlich wunderschön gelegene Platzanlage der Ortsgruppe Witten im Klub für Terrier e.V.
gekommen und wir haben wieder ein tolles Wochenende in bester Stimmung bei Spaß und Spiel zusammen verlebt.
Für die super Unterstützung bei der Durchführung dieses Treffens bedanken wir uns bei unseren Freunden aus
der OG und allen anderen Aktiven vor und hinter den Kulissen, ohne die eine solche Veranstaltung
überhaupt nicht durchführbar wäre, auch auf diesem Weg nochmals ganz herzlich!

Wie üblich, erfolgte bereits am Freitag der Aufbau von Glen-City
  

und die ersten Gäste reisten bereits an.

Das Programm startete am Samstag mit einer schönen Wanderung hinunter zur Ruhr

wo dann auch Zeit für ein ausgiebiges Fotoshooting blieb.

  In diesem Jahr stellten die Glens bei der Fahrt mit der Fähre allesamt ihre
Seetüchtigkeit unter Beweis.
 

 

Ein Besuch der Burgruine war auch in diesem Jahr für viele wieder ein Muss.
   

Auf der Platzanlage warteten derweil schon viele fleißige Hände auf die hungrigen Wanderer
 
und hatten alles super vorbereitet.

Erster Programmpunkt am Nachmittag war dann die bewährte Glenparade, d.h. Vorstellung aller
anwesenden Glens. Nachstehend einige Impressionen hiervon.

Die ältesten in diesem Jahr teilnehmenden Glens waren

Fantaghiro      und      Sam
mit fast 15 Jahren!
 
 

 

 

 

   

 

Weiter ging es dann mit der beliebten Hunderallye - Just For Fun -, die den Glens und ihren Leuten
wieder viel Spaß gemacht hat. Nachstehend einige Fotos in der Reihenfolge der zu absolvierenden Hindernisse.

Hürde                                   A-Wand
 

Tunnel - Ein- und Ausgang -
 

Ballaufnahme                     Slalomlauf                   Ballablage

Hürde                             Mauer
 

Die 3 erstplazierten Teams bei diesem Spaßwettbewerb waren in diesem Jahr:

2.Platz: Sarah mit Abbi - 1.Platz: Karl-Heinz mit Arthor - 3.Platz: Carsten mit Jake

Nach einem gemütlichen Abend mit vielen netten Gesprächen rund um die Glens startete der
Sonntag dann mit Pflegetipps besonders für Welpen und Junghunde und dem Training für das
am Nachmittag angesetzte Cursing/Glenracing, das auch wieder ein voller Erfolg war. Hier hatte
Huub zur Freude der Zuschauer als Neuerung eine digitale Anzeige mitgebracht, auf der die
aktuelle Zeit und die absolute Spitzengeschwindigkeit eines jeden Glens sofort angezeigt wurden.

Die Zentrale                                        Die Rennbahn
 

Die neue Anzeige                              Wo bleibt das Lockmittel?                Da ist es ja!

Auch Glenwelpen lernen schnell
 

Ab durch den Tunnel

Auf dem Weg zum Topspeed
 

Die schnellsten Glens im Muttental waren in diesem Jahr:

3.Platz: Choice, (26,5) - 1.Platz: Cedric, (29,4) - 2.Platz: Capper, (26,8)
( ) = Topspeed in km/h

In geselliger Runde fand dann dieses tolle Wochenende einen schönen Ausklang.